Wappen Suchsdorfer SV SSV Suchsdorfer Sportverein von 1921 e.V. Wir sind (d)ein Team QR-Code
Hauptmenü
rechts links
Herren (1) (Tennis)

Souveräner Heimsieg des Suchsdorfer SV

Mit einem sicheren 5:1-Sieg gegen Absteiger Uhlenhorster HC verabschiedeten sich die 1.Herren am vorletzten Spieltag in der höchsten deutschen Spielklasse im Hallentennis von ihrem treuen Heimpublikum. Am kommenden Samstag (23.02.2019, Spielbeginn 13.00 Uhr, Tennisanlage Justus-Jonas-Weg) beschließt ein Auswärtsspiel beim Oldenburger TeV die Wintersaison. Mit einem Auswärtssieg könnte Suchsdorf die Huntestädter noch von Tabellenplatz 2 verdrängen und selbst die Vizemeisterschaft erringen – im Falle einer Niederlage ist bei einem gleichzeitigen Erfolg des Club zur Vahr Bremen gegen den Hamburger Polo Club allerdings auch noch das Abrutschen auf Tabellenplatz 4 möglich. Der Club an der Alster wurde im gesamten Saisonverlauf seiner Favoritenstellung gerecht und sicherte sich bereits einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft.

Durch einen überlegenen Zwei-Satz-Sieg gegen den mit dem Spieltempo überforderten Mark Teichmann hatte Suchsdorfs Urgestein Matthias Bähre seine Farben rasch mit 1:0 in Führung gebracht. Dem sehr variabel spielenden und mit schnellen Beinen ausgestatteten Vincent Strauch gelang gegen Youngster Lucas Hellfritsch der Ausgleich für die Hamburger. Mit einem überaus souveränen Auftritt verabschiedete sich Florian Barth in seinem letzten Heimspiel von den Kieler Tennisfans und ließ Florian Rathmann keine Chance. Im hochklassigen Spitzeneinzel spielte Arthur Rinderknech in den Endphasen beider Sätze etwas zwingender als der zähe und sehr präzise schlagende Julian Onken und sorgte für eine Kieler 3:1-Führung. In den abschließenden Doppeln waren Rinderknech/Barth und Hellfritsch/Bähre ungefährdet und sorgten für einen verdienten Heimsieg.

Grund zur Freude hatten aber auch die unterlegenen Hamburger, da sich im Laufe der Woche heraus stellte, dass das (ursprünglich abgestiegene) Team in der Sommersaison durch den Rückzug eines Kontrahenten in der Nordliga verbleiben kann. Der Suchsdorfer SV bedankt sich bei seinen treuen Zuschauern und den scheidenden Spielern Florian Barth und Arthur Rinderknech, die mit kleinen Geschenken verabschiedet wurden. Während es noch offen ist, bei welchem Verein Florian seine Karriere fortsetzt, wechselt Arthur zum Bundesligisten TC Sennelager Paderborn. Da im Bereich des Westfälischen Tennisverbandes in der Wintersaison keine Punktspiele stattfinden, ist eine Rückkehr Arthurs in der nächsten Wintersaison wahrscheinlich.

von Christoph Schrabisch
erstellt am 18.02.2019