Wappen Suchsdorfer SV SSV Suchsdorfer Sportverein von 1921 e.V.
Wir sind (d)ein Team QR-Code Hauptmenü
Suchsdorfer SV

Wiederaufnahme des Sport- und Trainingsbetriebes im SSV

Schrittweise Wiederaufnahme des vereinsbasierten Sport- und Trainingsbetriebes im Suchsdorfer SV im Freien

Liebe Sportler: innen, liebe Trainer: innen, liebe Eltern,

der SSV wird auf der Grundlage der Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein vom 3. Mai 2020 seinen Spiel- und Trainingsbetrieb im Freien unter den im Anhang genannten Auflagen wiederaufnehmen.

Der Zeitpunkt der Wiederaufnahme und die Art und Weise des Sport- und Trainingsbetriebes werden je nach Sportart durch die jeweilige Abteilungsleitung bekanntgegeben, sobald ein Hygienekonzept in Absprache mit dem Vorstand und unter Einhaltung der Auflagen (s. Anhang) erstellt worden ist.

Zu den beiden wichtigsten Auflagen gehören:

  1. der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden,

2.der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sportlern untereinander und zu den Trainerinnen und Trainern ist stets zu wahren.

In Zusammenarbeit mit den Abteilungsleitern: innen werden die Trainer: innen euch ausführlich über die Bedingungen und Abläufe eures schrittweisen Wiedereinstiegs ins Training bzw. in den Sport- und Spielbetrieb informieren.

Die Wiederaufnahme des Trainings-, Sport- und Spielbetriebs kann nur funktionieren, wenn sich ALLE konsequent an die Bedingungen der Verordnung halten.

Einzelne Verstöße können den Sportbetrieb für alle gefährden.

Teilnehmer: innen/Mannschaften, die sich nicht an die Vorgaben halten, werden daher konsequent vom Trainingsbetrieb ausgeschlossen.

Wir bitten um Verständnis, dass der Sport vorerst nicht wie gewohnt und auch nicht in allen Sparten des SSV stattfinden kann.

Der Vorstand wird die Sport- und Trainingsangebote unter den Vorgaben der Landesregierung und Empfehlungen der Sportverbände schrittweise erweitern.

Der Vorstand Anhang:

Die Landesregierung Schleswig-Holstein hat mit einer neuen Corona-Verordnung1, die vom 4. Mai 2020 an gilt, die Voraussetzungen für einen schrittweisen Wiedereinstieg in das vereinsbasierte Sporttreiben in Schleswig-Holstein geschaffen. Grundsätzlich bleiben zwar öffentliche und private Sportanlagen weiterhin geschlossen. Allerdings können sie für den Sport- und Trainingsbetrieb im Freizeit- und Breitensport zur Ausübung im Freien unter bestimmten Bedingungen genutzt werden. Diese Bedingungen sind in der Verordnung klar geregelt. Laut Begründung zu dieser Verordnung wird

1 Landesverordnung über Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Schleswig-Holstein vom 3. Mai 2020

S.1

eine Differenzierung nach Sportarten explizit nicht vorgenommen. Entscheidend ist, dass bei der Ausübung ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht unterschritten wird.

Der Landessportverband hat sich im Schulterschluss mit dem DOSB und den anderen fünfzehn Landessportbünden in einem engen Austausch mit der Politik für die vorsichtige Rückkehr in das vereinsbasierte Sporttreiben eingesetzt. Mit der jetzt in Schleswig-Holstein getroffenen Regelung ist nunmehr der Weg in eine „neue Normalität“ in den Sportvereinen geebnet worden. Oberstes Gebot ist die Gesundheit in der gesamten Bevölkerung und die Pandemie muss weiter erfolgreich eingedämmt werden.

Hier der Auszug aus der Landesverordnung vom 1. Mai 2020 für die den Sport betreffenden Regelungen:

„§ 6 Einzelhandel, Dienstleister, Handwerker, Gesundheits- und Heilberufe, Einrichtungen, sonstige Stätten

(3) Es sind zu schließen:

6. öffentliche und private Sportanlagen (drinnen und draußen), Schwimm- und Spaßbäder, Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen,“

In der Landesverordnung vom 3. Mai 2020 heißt es in § 6 Abs. 11:

„Abweichend von Absatz 3 Nummer 6 können öffentliche und private Sportanlagen draußen für den Sport- und Trainingsbetrieb für den Freizeit- und Breitensport zur Ausübung kontaktfreier Sportarten unter folgenden Bedingungen genutzt werden:

1.der Sport muss kontaktfrei durchgeführt werden,

2.der Mindestabstand von 1,5 Metern zwischen den Sportlern untereinander und zu den Trainerinnen und Trainern ist stets zu wahren,

3.insbesondere bei der gemeinsamen Nutzung von Sportgeräten sind Hygienemaßnahmen einzuhalten,

4.Umkleiden, Duschen, Gemeinschaftsräume und Gastronomie bleiben geschlossen,

5.eine Steuerung des Zutritts zu den Sportanlagen unter Vermeidung von Warteschlangen erfolgt, 6.Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen die Einrichtungen nicht betreten sowie

7.weitere vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und den einzelnen Sportfachverbänden entwickelte Empfehlungen werden vor Aufnahme des Sportbetriebs umgesetzt und vor Ort in schriftlicher Form zur Information der Nutzerinnen und Nutzer mit dem Hinweis auf deren Verbindlichkeit ausgehängt.

Bitte beachten Sie, dass auch weiterhin öffentliche und nichtöffentliche Versammlungen sowohl unter freiem Himmel als auch in geschlossenen Räumen nicht zulässig sind.

von Thorben Haferbihr
erstellt am 10.05.2020

Debug:

Cache 1161Runtime / 0Memcached / 50Database
Ladezeit
begin document
0.002 Sekunden
header
0.039 Sekunden
end document
0.028 Sekunden
0.069 Sekunden
x