Wappen Suchsdorfer SV SSV Suchsdorfer Sportverein von 1921 e.V. Wir sind (d)ein Team QR-Code
Hauptmenü
rechts links
1. Herren (Fußball)

Das „Felm-Syndrom“: der SSV stolperte!

Sonntag, 07.10.2018 um 14 Uhr SV Felm : Suchsdorfer SV = 2:1 (Halbzeit = 2:1) in 24244 Felm, Dorfstr. Sportplatz

Es war kühl und die Sonne schien in Felm. So begann das Spiel und schon in der 2. Minute nutzte Felm mit einem überraschenden Vorstoß durch die SSV-Reihen mit Tim Ladewig die Gelegenheit zum Torschuss, der den SSV „kalt erwischte“ und zum 1:0 im „Leber-Gehäuse“ einschlug.

Das war der erste Weckruf und Felm spielte weiter nach vorne und die SSV-Abwehr war gefordert. So langsam gelang es dem SSV in die Felmer Hälfte zu kommen, aber die Versuche von Jesper Born auf Marcel Reinke und Christoph Kloss auf Pascal Schultz kommen nicht zum Torziel. Der SSV tat sich schwer und spielerisch klappte nicht viel. Ein Freistoß vor den SSV- Tor durch Felm konnte in der 15. Minute durch Kleeper Leber entschärft werden. In der 16. Minute hätte Jesper Born beinahe „einnetzen“ können, verpasste aber das Leder. Der SSV spielte konfus und es gelang nicht, das Spiel über die Anspielstationen flüssig aufzubauen, denn immer wieder funkten die Felmer dazwischen!

Die Einzelaktionen von Pascal Schulz, Marcel Reionke und Ali Fayadhj blieben stumpf und Impulsgeber Christoph Kloss kam auch nicht so richtig zum Zuge. Leider führte diese Spielweise zum Gegenangriff der Felmer und in der 29. Minute gelang es Claas Eric Bünning das 2:0 zu erzielen. Der Gegenangriff des SSV wurde dann im Strafraum von den nicht zimperlich zu Werke gehenden Felmern gestoppt und SR Volker Carls erkannte hier eine Regelwidrigkeit mit einem Strafstoß, den SSV-Mannschaftsführer Fabio Zickert in der 32. Minute zum 2:1 Anschluß verwandelte. Weitere Bemühungen des SSV klappten bis zur Halbzeit aber nicht.

Nach der Pause wurde das Spiel ruppiger und es gab so einige Szenen, die den SR auf den Plan riefen. Teilweise wurde es richtig hektisch und Felm kassierte dann in der 51. Minute für Nr.: 6 Winkelmann „Gelb/Rot“! Trotz dieser Unterzahl gelang es aber dem SSV nicht, seine zahlreichen Möglichkeiten im Felmer Tor unterzubringen. In der 55. Minutre köpft Christoph Kloss nach einer Ecke von links über das Tor! Die Entlastung durch Henrik Lister Torschuß wird von Keeper Leber vereitelt. Der SSV wechselt in der 60. Minute. Für Torben Keller kommt Jerome Walther. In der 64. Minute ein satter Schuß von Fabio Zickert, der aber nur die Querlatte trifft! Es geht hin und her, in der 65. Minute ist es wieder Henrik Lister, der Keeper Leber prüft, aber dieser mit sehenswerten Glanzparade pariert! In der 68. Minute wechselt der SSV erneut! Für Jesper Born kommt Nico Granda! In der 70. Minute zieht Marcel Reinke aufs Tor, aber der Ball wird zur Ecke gelenkt. Fabio Gutermuth kommt durch, aber sein Torschuss wird gehalten. Der letzte Wechsel beim SSV in der 77.Minute bringt Corvin Schmanz für Pascal Schulz, auch Felm hat mit Andre Rehefeld für Claas Bünning sein Wechselkontingent erschöpft. Aktionen von Jerom Walther in der 78. Minute und Nico Granda in der 90. Minute führen nicht zu Toren und in der 90. Minute zeigt dann auch noch SR Carls dem SSV-Keeper Leber die rote Karte, weil er angeblich außerhalb des Strafraums den Ball in die Hand genommen haben soll. Diese Entscheidung wird dann aber nach Rücksprache mit dem SR-Assistenten Mohr zurückgenommen! Die Unruhe und Hektik in diesem Spiel wurde durch nicht akzeptierte Entscheidungen ausgelöst und hatte für den SV Felm 8 gelbe Karten und 1 gelb/rote Karte zur Folge.

Der SSV sah dagegen nur 3x gelb. Dennoch für den SSV ein mangelhaftes Spiel, das sich in dieser Form nicht wiederholen sollte.

von Wilfried Peter
erstellt am 09.10.2018 um 19:32 Uhr