Wappen Suchsdorfer SV SSV Suchsdorfer Sportverein von 1921 e.V. Wir sind (d)ein Team QR-Code
Hauptmenü
rechts links
1. Herren (Fußball)

Der SSV haderte mit seinen Chancen!

1.Herren (Fussball: Sonntag, 28.10.2018, 14 Uhr: Suchsdorfer SV – TSV Klausdorf II =1:1(Halbzeit = 0:1)
Die Dreiergruppe des SSV mit Nr.: 11 Florian Gutermuth, mit der Nr.: 6 Christoph Kloss am Ball und oben rechts verdeckt Nr.: 10 Marcel Reinke bringen den Angriff nach vorne und Christoph Kloss sorgte in der 93.Minute für den 1:1 Ausgleich
Die Dreiergruppe des SSV mit Nr.: 11 Florian Gutermuth, mit der Nr.: 6 Christoph Kloss am Ball und oben rechts verdeckt Nr.: 10 Marcel Reinke bringen den Angriff nach vorne und Christoph Kloss sorgte in der 93.Minute für den 1:1 Ausgleich

Mit der Zeitumstellung kam auch die Kälte und da musste sich erst einmal warm gelaufen werden. Der SSV hatte sich einiges vorgenommen und vor einer spärlichen Zuschauerkulisse wurde losgelegt. In den Anfangsminuten gab es dann auch gleich 2 SSV-Großchancen, die aber vom SSV liegen gelassen wurden. Das folgende Spiel erschien dann auch etwas überhastet und es gab so einige Fehlpässe, die den Gegner ins Spiel brachten. So kam dann auch der Klausdorfer Waldemar Fribus gefährlich vor das SSV – Tor und sein Schuß konnte Keeper Quoos gerade noch zur Ecke ablenken, die aber nichts einbrachte. Dennoch ein Warnschuss, auf den man sich besser hätte einstellen müssen. In der 22. Minute dann eine sehenswerte Entlastung von außen über Kay Hofschulz, die aber Ali Fayadh nicht erreicht und auch andere SSVer nicht mitgelaufen waren. Dann die 29. Minute, wo im defensiven Mittelfeld der Ball verloren geht und wieder ist Nr.: 21 Waldemar Fribus zur Stelle, diesmal aber erfolgreich mit seinem Torschuss zum überraschenden 0:1! Jetzt lief der SSV diesem Rückstand hinterher und schon in der 32. Minute tat sich die Gelegenheit für Florian Gutermuth auf, der Ali Fayadh bedient, aber dessen unplatzierter Schuss in den Armen von Keeper Erik Vetter landet. Der SSV kann sein Spiel noch nicht so richtig durchbringen und auch die neue Chance von Kay Hofschluz in der 39.Minute ist bei Keeper Vetter gut aufgehoben. Bis zur Halbzeit passierte dann aber nichts mehr.

Danach ergibt sich eine Großchance für den SSV, aber es fehlt der „Vollstrecker“! Es gibt im Mittelfeld Ballverluste und Fehlpässe, die den Gegner ins Spiel bringen. Erwähnenswert die 54. Minute , wo ein langer Pass auf Florian Gutermuth und Marcel Reinke kommt, aber nicht weiter verwertet werden kann. In der 65. Minute versucht es Christoph Kloss mit einem Torschuss, findet aber seinen Meister in Keeper Vetter. Frischen Wind bringt dann die Einwechsluing von Kim-Luca Mats, der für den verletzt zur Halbzeit ausgeschiedenen Malte Kratzenberg kam. Er zeigte sich mehrfach vorne gut anspielbar und hatte es selbst in der 76.Minute auf dem Fuß, aber sein Torschuss prallte am Torpfosten ab! Inzwischen kam für Corvin Schmanz Jan-Eric Bautz und zuletzt für Ali Fayadh Jesper Born, der in der 80.Minute dann ins Tor traf, aber hier vom SR auf abseits erkannt wurde. Diese Entscheidung erschien aber zweifelhaft! Jetzt lief dem SSV die Zeit davon und die Spielunterbrechungen hatten nur 3 Minuten Nachspielzeit zur Folge. Jetzt musste vorne etwas passieren, wenn dies eine Tor der Klausdorfer über die Zeit gebracht werden sollte! Einen hohen Ball von links erwischte dann in der 93.Minute Chjristophj Kloss per Kopf ins Tor zum 1:1. SR Jörg Finke pfiff während einer Angriffssituation der Klausdorfer das Spiel ab , weil jetzt bereits 6 Minuten länger gespielt wurden! Die Klausdorfer wollten dies nicht wahrhaben und bestürmten den SR, der gezwungen war, 1 gelbe und 1 rote Karte dafür zu verhängen. Der SSV hatte dieses Remis mehr als verdient und hätte bei Wahrnehmung seiner Chancen mit überwiegenden Spielanteilen eigentlich als Sieger vom Platz gehen müssen.

von Willi Peter
erstellt am 29.10.2018 um 13:27 Uhr